In-situ-Sanierung


Ein Modul der Vollzugshilfe zur Sanierung von Altlasten
Gemäss Umweltschutzgesetz müssen belastete Standorte saniert werden, wenn sie zu schädlichen oder lästigen Einwirkungen führen oder die konkrete Gefahr besteht, dass solche Einwirkungen entstehen. Zur Sanierung der Altlasten stehen vielfältige Dekontaminations- und Sicherungsmassnahmen zur Auswahl. Darunter befinden sich auch eine Vielzahl von In-situ-Sanierungsverfahren, welche es erlauben, gleich vor Ort die Schadstoffe zu entfernen oder zu immobilisieren, ohne dass der gesamte belastete Untergrund ausgehoben werden muss. Die vorliegende Vollzugshilfe stellt eine Hilfestellung dar, zur Evaluation von In-situ-Sanierungsmassnahmen im Rahmen der Variantenstudie.

Mehr Info




 
Veröffentlicht
15:29:00 18.10.2017