Die Stadt Lugano neu beleben


EspaceSuisse schriebt: Von April bis September 2018 haben die zwei externen Experten von EspaceSuisse, Fabio Giacomazzi und Paul Hasler, eine Stadtanalyse für das historische Zentrum von Lugano erarbeitet. In dieser Analyse zeichnen sie ein grundsätzlich positives Bild der Altstadt. Der Strukturwandel sei zwar zu spüren. Problematisch sei jedoch der tiefe Wohnanteil, der wenig zur Belebung des historischen Zentrums beitrage. Aus Sicht der Experten gefährdet auch der geplante Ausbau des Stadtquartiers Cornaredo die Altstadt als Detailhandelsstandort.
Ein Vorschlag der Experten lautet darum, die Altstadt zu stärken und zu beleben. Das sei möglich, indem das Wohnen in der Altstadt attraktiver und der Wohnanteil erhöht werde. Dafür seien Büros in Wohnungen umzuwandeln. Zudem seien einige der vielen Läden für Luxusgüter in Läden mit preiswerten Waren des täglichen Bedarfs zu transformieren. Im Quartier Cornaredo sei der Detailhandel demgegenüber zurückhaltend zu planen und stattdessen vorwiegend innovativ organisierte Arbeits- und Büroräume für Unternehmen zu schaffen.

Mehr Info


Veröffentlicht
19:11:00 29.04.2019