COLLAGE - Zeitschrift des Fachverbands der Schweizer RaumplanerInnen FSU


Die COLLAGE ist das offizielle mehrsprachige Magazin des FSU. Politisch unabhängig präsentiert sie in sechs farbigen Ausgaben pro Jahr aktuelle Themen aus den Bereichen Raumplanung, Umwelt und Städtebau, ergänzt durch Hinweise auf Veranstaltungen, Publikationen und Wettbewerbe. Als Plattform für die Mitglieder erscheinen in der COLLAGE Mitteilungen aus Vorstand und Kommissionen des Verbands.
Die anerkannte Fachpublikation erreicht ein spezifisch interessiertes Publikum und ist somit als Werbemedium der Branche für Inserate, Beilagen und Sondernummern besonders geeignet.

COLLAGE 2/15 Wie planen, wenn nichts mehr geht?
  Abwanderungsgebiete: Gesundschrumpfen! (Henri Leuzinger)
Vom Streben nach Wachstum zur Gestaltung von Schrumpfung (Gerlind Weber)
Ein lebendiger Alpenraum (Damian Jerjen, Michael Güller)
Der Umbau von Kleinstädten im strukturschwachen Raum in Deutschland (Evi Goderbauer)
Wie kann das «Schrumpfen» der Städte gemessen werden? (Emmanuel Colomb)
Rückkehr des Waldes in peripheren Räumen (Priska Baur)
Forum: Verdichtung durch Ausnützungstransfer (Hans D. Halter)
COLLAGE 1/15
Werterhaltung Netzinfrastruktur – Pflicht oder Chance?
Erhaltungsmanagement in der Schweiz – Pflicht oder Chance? (Rudolf Fässler, Jennifer Dreyer)
«Erhaltungsmanagement – mit Transparenz zu mehr Verständnis» (Martin Bürgi)
Werterhalt: volkswirtschaftliche Betrachtung bestehen- der Infrastrukturen (Peter Marti, Christian Ferres)
Die Werterhaltung – günstige Gelegenheiten beim Schopf packen (Fritz Kobi, Ruedi Häfliger)
Erneuerung der Infrastruktur in Genf und Zürich – Kulturbedingte Unterschiede festgestellt am «Flâneur d’Or 2014» (Jordi Riegg)
Autobahn A10 in Tours – Probleme umfassend betrachten und Beteiligte zusammenbringen (Thomas Beillouin)
Forum: Der Erhalt von Gartendenkmälern – verschiedene Wege und deren Rahmenbedingungen (Brigitte Nyffenegger)
   
   
   Abonnieren Sie COLLAGE oder werden Sie Mitglied der FSU um die zwei letzen Nummer zu erhalten
   
COLLAGE 6/14 Landwirtschaftliche und urbane Gebiete: Zwei Welten, die sich besser kennenlernen sollten
Ernährungssicherheit braucht produktives Kulturland (Beat Röösli)
«Es darf kein Land geopfert werden, das seit Generationen bebaut wird.» (Fernand Cuche)
Zersiedlung stoppen und Kulturland schützen –
die Zürcher Kulturlandinitiative (Marionna Schlatter)
Landwirtschaftliche Flurbereinigungen, ein für Raumplaner lehrreiches Thema (Régis Courdesse)
Die Landwirte von Lausanne Nord wollen ihr zukünftiges Arbeitsumfeld mitgestalten (Magali Henry)
Forum: Marx Lévy a 90 ans – Retour sur le parcours de l’un des pionniers suisses de l’aménagement du territoire (Bruno Marchand)
«Innenentwicklung – so oder so gesehen» (Stefanie Ledergerber)
COLLAGE Archiv


Preise für Abonnemente und Einzelhefte

Themen der Ausgaben 2015 und Produktionsplan

Tarife und Termine Inserate 2015